Zuverlässigkeit statt Wartungsstau: Stapler regelmäßig warten

Es klingt verlockend: Gerade bei größeren Lagerfuhrparks mit Gabelstaplern scheint es so, dass man größere Summen sparen kann, wenn man die eine oder andere Wartung aussetzt. Auch gibt es so manche Stapler-Reparatur, die man unerledigt lassen kann. Aber geht eine solche Rechnung wirklich auf? Oder drohen zum Schluss gar nochmals höhere Kosten?

Gabelstapler WartungLasten horizontal und vertikal bewegen, den ganzen Arbeitstag lang auf Achse sein und oft mit Staub und Schmutz konfrontiert werden: Gabelstapler sind wahre Arbeitstiere, die auch unter widrigen Umständen funktionieren müssen. Das gilt für Diesel- wie für Elektro- und Gasstapler; für Front- und Seitenstapler wie auch für Geländestapler, Handhubwagen oder Arbeitsbühnen.

Dabei weisen Gabelstapler anspruchsvolle Bauteile und Technik-Elemente auf, die regelmäßig gewartet und geprüft werden sollten. Dazu gehören zum Beispiel die Starter- und Traktionsbatterien, die Hydraulik oder die Reifen bzw. Bandagen. Auch die vorgeschriebenen Abgaskontrollen und Sicherheitsprüfungen gehören zu den Notwendigkeiten für reibungslosen Betrieb. Ihr Stapler-Fachbetrieb kümmert sich um all dies und erinnert Sie auch gerne an anstehende Termine: Fragen Sie einfach Ihren Kundenbetreuer bei Fischer Gabelstapler in Günzburg - Augsburg.

Aber kann man sich nicht auch einen Teil dieser Arbeiten sparen? Funktioniert der Stapler nicht auch weiterhin, selbst wenn ein oder zwei Teile nicht mehr zu 100% funktionieren? Solche Überlegungen stellen sich natürlich ein, wenn man den Betrieb eines Lagers oder Umschlagplatzes wirtschaftlicher gestalten möchte. Gerade Flurförderzeuge, die schon älter und abgeschrieben sind, werden dann schon mal in den Reparaturstau geschickt. Aber Vorsicht – hier lauern durchaus Folgekosten, die man lediglich vor sich herschiebt! So kann eine schlecht gewartete Batterie vorzeitig ausfallen und muss dann teuer ersetzt werden. Überalterte Staplerreifen stellen beim Bremsen und bei Kurvenfahrten ein deutlich erhöhtes Risiko dar. Und ein auch ein Problem in der Hydraulik kann nicht nur weitere Teile der Staplermechanik in Mitleidenschaft ziehen, sondern sogar zum lebensgefährlichen Sicherheitsrisiko für Ihre Mitarbeiter werden!

Fischer Gabelstapler in Günzburg - Augsburg hat dagegen zwei Spartipps parat, die sich langfristig wirtschaftlich auswirken, ohne zum Problem für Sicherheit und Funktionstüchtigkeit zu werden:

1. Pflegen und warten Sie auch ältere Stapler regelmäßig. Zum einen erhöhen Sie dadurch die Lebensdauer des Lagergeräts, zum anderen erzielt ein technisch fitter Stapler einen höheren Erlös – zum Beispiel, wenn Sie ihn bei Fischer Gabelstapler in Zahlung geben.

2. Nutzen Sie die Möglichkeiten eines Wartungs- und Servicevertrags, wie ihn auch Fischer Gabelstapler in Günzburg - Augsburg bietet! Die monatlichen Zahlungen sind budgetfreundlich und planbar, und es kommen deutlich weniger „Überraschungen“ auf Fuhrparkleiter zu. Außerdem gewährleistet ein solcher Vertrag, dass Sie keinen wichtigen Prüf-, Kontroll- oder Wartungstermin vergessen!

Es zahlt sich aus, wenn Sie jedem Stapler bzw. Flurförderzeug in Ihrem Lagerfuhrpark die gleiche Aufmerksamkeit schenken, sie pfleglich behandeln und regelmäßig warten! Fragen Sie einfach die Stapler-Profis von Fischer Gabelstapler in Günzburg - Augsburg, sie sorgen dafür, dass Ihre Stapler viele störungsfreie und sichere Betriebsstunden funktionieren!

Copyrights © 2017 Fischer Gabelstapler GmbH & Co.KG, All Rights Reserved.
Powered by LiftFinder.com